Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zum Datenschutz hier!

Language
Language
Kontakt Hotline: +49 (0)941 38 222 368 info@adria-dream.de

Pula - Istrien

Die nach einer Legende über die Argonauten vor ca. 3000 Jahren gegründete Stadt Pula befindet sich in einer kleinen Bucht an der südwestlichen istrianischen Adriaküste und zählt heute etwa 70000 Einwohner. In den Jahrhunderten der Kaiserzeit des alten Roms (1. bis 3. Jh.) entstanden die wertvollsten Denkmäler der Antike in Kroatien hier in Pula. Die wertvollste und wohl bekannteste Sehenswürdigkeit aus dieser Zeit ist die Arena – heute Schauplatz verschiedenster kultureller Veranstaltungen mit bekannten Künstlern aus der ganzen Welt.
Durch die direkte Lage am Meer bietet die Hafenstadt seinen Gästen neben einer reichhaltigen Geschichte mit diversen architektonischen Überlieferungen der Antike auch ein mannigfaltiges Freizeit- und Sportangebot.

Service Infos - Pula
Pula ist 605,6 km von München (Reisezeit mit dem Auto 06:32 Std., nach Falk-Routenplaner) und 263,2 km von Zagreb (Reisezeit mit dem Auto 02:51 Std., nach Falk-Routenplaner) entfernt.
Die Stadt ist sowohl mit dem Auto als per Bahn oder Flugzeug sehr gut erreichbar. Pula besitzt einen eigenen Flughafen, Croatia-Airlines fliegt in 03:30 Stunden von München nach Pula www.croatiaairlines.hr. Ausserdem ist Pula durch zahlreiche Fährlinien mit Venedig, Zadar, Triest, Rijeka, Mali Lošinj und der Insel Silba verbunden.

Pula als wirtschaftliches und kulturelles Zentrum Istriens bietet seinen Gästen ein vielseitiges Angebot an kulturellen und kulinarischen Besonderheiten. Es gibt zahlreiche Restaurants, Tavernen und Lokalitäten, in denen die kulinarischen Spezialitäten der Adria genossen werden können. Ein besonderer Tipp und „Muss“ wohl für jeden Besucher ist der Markt, an dem in typisch mediterranem Ambiente die verschiedensten Obst- und Gemüsesorten aus dem istrianischen Innenland angeboten werden.

Ausflugs-und Besichtigungsmöglichkeiten

  • Nationalpark Brijuni (Schiffsverbindungen von Pula)
  • Naturpark Rt Kamenjak
  • Ausgrabungsstätte Nezakcij (12 km nordöstlich von Pula; die Siedlung ist älter als Pula und wurde im 7. Jh. zerstört und verlassen)
  • Aquarium (in 5 Räumen einer 118 Jahre alten österreichischen Festung befinden sich in Meereswasserbecken Arten der Flora und Fauna der Adria. Im offenen Becken-Boot ist ein direkter Kontakt mit Krebsen, Seeigeln und Katzenhaien möglich)

Strände in Pula
Neben kleineren Stränden auf den Halbinseln Stoja und Verudela im Süden der Stadt bietet die kilometerlange Felsküste einige kleine Kiesbuchten und Felsstrände zum Baden im Meer. Etwas weiter entfernt liegt Rt. Kamenjak, ein Naturpark mit vielen kleinen Badebuchten und versteckten Stränden oder auch der Badeort Medulin.

Segler können ungestört den Wind der Adria an 3 Marinas geniessen. Die Marina Veruda liegt in unmittelbarer Nähe der Stadt Pula. Dank ihrer Lage bietet sie sicheren Schutz vor allen Winden. Wegen der Bewahrung der natürlichen Umwelt wurde die Marina mit der renommierten "Blauen Fahne" ausgezeichnet. Viele Wassersportklubs haben hier ganzjährige Liegeplätze angemietet. Die Marina Pula ist relativ klein und ist Bestandteil des Stadthafens von Pula. Marina Pomer liegt etwa 10 km südöstlich von Pula im ehemaligen Fischerdorf Pomer.

Pula ist berühmt für...

  • sein Amphitheater (Arena) – das Wahrzeichen der Stadt entstand im 1. Jh. unter Kaiser Augustus. Das Theater mit einem Oval von 132x105 Metern und 33m hohen Arkadenbögen ist die weltweit sechstgrösste römische Arena und diente zu Zeiten der Gladiatorkämpfe als Kampfplatz zwischen Mensch und Tier und bot Platz für bis zu 23000 Menschen. Heute ist die Arena in den Sommermonaten ein begehrter Schauplatz für diverse Veranstaltungen (Kino, klassische Konzerte, Rockkonzerte...)
  • den Triumphbogen der im 29.-27.v.Ch. von der Familie Sergei gebaut wurde. Der Triumphbogen ist im korinthischen Stil mit starken hellenisch-kleinasiatischen Einflüssen in der Zierungsart und –motiven gebaut. Da der östliche Teil nicht sichtbar war blieb er unbearbeitet und die westliche, sichtbare Stadtseite ist prachtvoll verziert. Das Tor und die Stadtmauer wurden im 19.Jh. zerstört.
    Heutzutage finden am Tor verschiedene kulturelle Veranstaltungen, Theater- und Choraufführungen statt.
2004 - 2019 Adria-dream Jadranski san d.o.o. - © All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.