Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Mehr zum Datenschutz hier!

Language
Language
Kontakt Hotline: +49 (0)941 38 222 368 info@adria-dream.de
Insel Pag > Novalja

Novalja - Insel Pag - Norddalmatien

Novalja liegt in Norddalmatien auf der Insel Pag. Im letzten Jahrzehnt hat sich Novalja zum touristischen Zentrum der ganzen Insel entwickelt. Die Geschichte dieses Städtchens geht bis in die altrömischen Zeiten zurück. Zwei römische Siedlungen, Caska und Navalia waren damals Handels- und Wirtschaftszentren der Insel und somit Zielhäfen vieler Schiffe. Ungenügende klimatische Kenntnisse der Seeleute führten in dieser Region zu vielen Schiffsunglücken, deren Wracks man noch heute am Meeresboden bestaunen kann. Außerdem findet man in Novalja einige andere antike Fundorte wie z. B. die römische Wasserleitung aus dem 1. Jahrhundert.
Heute leben in Novalja etwa 3500 Einwohner, die ihren Lebensunterhalt überwiegend durch Tourismus, Fischen oder Handel verdienen.

Service Infos

Novalja ist ca. 643 km von München (Reisezeit 07:28 Std., nach Google Maps) und ca. 227 km von Zagreb (Reisezeit mit dem Auto 03:15 Std., nach Google Maps) entfernt. Da sich Novalja im Norden der Insel, in der Nähe des Fährhafens Zigljen befindet, wird empfohlen mit der Fähre auf die Insel zu fahren. Die Fähre verkehrt von Prizna nach Zigljen (Weitere Informationen beim Fähranbieter Jadrolinija).

Die Stadt verfügt über alle notwendigen Einrichtungen, die man in einem kleinen touristischen Zentrum erwartet: kleine Läden bis hin zu großen Supermärkten, Post, Geldautomaten, Wechselstuben, Ambulanz, Apotheke, sehr viele Restaurants und noch mehr Bistros und Kneipen.
In den letzten Jahren ist Novalja immer mehr zum Night Life- und Partyzentrum geworden. Dadurch ist das Angebot an Bars und Discos in der Stadt und vor allem am Strand Zrće (etwas außerhalb) sehr groß.
Novalja bietet auch sehr gute Sportmöglichkeiten. Wassersportarten werden an vielen Stränden, vor allem am Strand Zrće, angeboten. Im Sommer finden zahlreiche Beachvolleyball-, Kleinfeldfußball-, Surfing- oder Tennisturniere sowohl im Profi- als auch im Amateurbereich statt.

Ausflugs- und Besichtigungsmöglichkeiten

Auf der ganzen Insel Pag gibt es viele Mountainbike-Strecken, die bei Bikern besonders beliebt sind. Zwei Mal am Tag fährt ein Katamaran von Novalja aus in Richtung Rab, Rijeka und Mali Losinj und bietet Gelegenheit zu Tagesausflügen auf die benachbarte Insel oder in die Stadt Rijeka.
Zusätzlich kann man von Novalja aus relativ schnell die in der Nähe liegenden Nationalparks besichtigen:

  • Inselarchipelag Kornati (Schiffsausflüge von Zadar)
  • Paklenica
  • Krka Wasserfälle
  • Plitvice (ca. 200 km von Pag in Richtung Zagreb)
  • Velebit
Strände in Novalja

In der Gegend von Novalja gibt es viele Strände mit unterschiedlichem Flair, so dass jeder für sich den entsprechenden Strand aussuchen kann. Drei Strände sind für ihr sauberes Wasser und ihr ausreichendes Angebot mit der europäischen blauen Flagge ausgezeichnet worden.

Zrće, ein feiner Kiesstrand mit sehr guten Sportmöglichkeiten, ist der bekannteste Strand der Insel. Mehrere Clubs und einige Strandbars mit vielen Partys im Sommer machen diesen Strand zum beliebten Treff junger Leute. Besonders beliebt sind After-Beach Partys auf Zrće. Der Strand ist etwa 3 km von Novalja entfernt und ist mit dem Stadtzentrum durch den regelmäßig verkehrenden Strandbus verbunden. Wenn man mit dem Auto zum Zrće fährt muss man mit einer Tages-Parkgebühr von ca. 5 Euro rechnen.


Weitere Strände mit der blauen Flagge sind Trinicel und Strasko. Trinicel mit sehr feinem Kies und der etwas steinigere Strand Strasko befinden sich näher an der Stadt als Zrće.
Außerdem sind noch der nördlich von Zrće liegende Strand Caska und der Stadtstrand Vrtic zu erwähnen.
Viele kleine Buchten in der Umgebung von Novalja verbergen einige kleine einsame Strände, die man teilweise nur mit dem Boot erreichen kann.

Novalja ist berühmt für...
  • den Amphoren Fundort, wo im Frühjahr 2004 im Velebitkanal auf dem Meeresboden die Reste eines mit Amphoren beladenen Schiffes aus der Antike entdeckt wurden. Wie die Untersuchungen zeigten, stammten die Amphoren aus dem 1. Jh. vor Christus und werden dem Typ Lamboglia 2 zugeordnet. Sie wurden damals an der Adriaküste aus Keramik hergestellt und für den Transport von Wein, Ölen usw. im gesamten mediterranen Raum verwendet. Bewundernswert ist die Widerstandsfähigkeit des Materials, das sich über 2000 Jahre ohne größere Schäden am Meeresboden gehalten hat. Die Amphoren können im Museum der Stadt Novalja oder auch direkt am Fundort (für die Taucher) bewundert werden.
  • das Pager Dreieck. Ca. 1,5 km südöstlich der Strasse von Novalja zum Fährhafen Zigljen wurde 1999 ein interessantes Phänomen entdeckt. Ein 32x32x22 Meter großer Gesteinsabdruck in Form eines Dreiecks. Da es keine natürliche Erklärung für dieses Phänomen gibt, wird das Pager Dreieck immer mehr zum Interesse vieler Journalisten und UFO-Forscher, die diese Abdrücke mit der Landung eines Raumschiffes verbinden.
    Der Weg zum Pager Dreieck ist von der Hauptstrasse ausgeschildert, verlangt aber etwas Übung im Wandern über den steinigen Boden. Im Sommer gibt es organisierte Führungen unter der Leitung von Fachpersonal.
  • sein Night life, das in den letzten Jahren immer ausgeprägter wurde. Der Strand Zrće ist mit vielen Disco-Clubs und Bars das Zentrum des Partylebens. Das Nachtleben beginnt in den Bars der Stadtgassen und wird nach Mitternacht auf Zrće übertragen. In den Sommermonaten werden dort sehr viele Veranstaltungen organisiert: Live performance mit Künstlern und DJs aus der ganzen Welt, Konzerte, Partys usw...

Ferienwohnungen Kroatien - Unsere Highlights aus Novalja auf der Insel Pag, Norddalmatien

Ausgewählte Ferienwohnungen, Apartments, Ferienhäuser und Hotels aus unserem Programm für Ihren Urlaub in Kroatien:

class="mod_fewo_favorites fan-top-list block ">
3 Ergebnisse
2004 - 2019 Adria-dream Jadranski san d.o.o. - © All rights reserved

Add your Content here

Donec quam felis, ultricies nec, pellentesque eu, pretium quis, sem. Nulla consequat massa quis enim. Donec pede justo, fringilla vel, aliquet nec, vulputate eget, arcu.